Informationen


Eigentlich wollten wir keine Deutschen Schäferhunde. Die stetigen Berichte über den "kranken" Schäferhund trugen hierzu mit bei. In unserem Verein gab es jedoch äußerst robuste Exemplare aus der Leistungszucht, welche bis ins hohe Alter an Vitalität nur so  strotzten. Was stimmte den nun und was kann man dagegen machen??? Frag doch einen, der sich damit auskennt! Hans Bodenmeier war für uns der richtige. Ein lebendes Lexikon in Sachen Deutscher Schäferhund. Er war es auch, der uns überzeugen konnte. So kam als erstes Nathan del Camino Duro in unser Haus. Ein Hund über Xato von der Salztalhöhe und Candy vom Feuerwachturm. Ein Hund dessen Vorfahren auch in unseren Kreisen bekannt waren. Ein in allen belangen ein kerngesunder Hund, der insbesondere durch sein Wesen überzeugen konnte. Mit ihm begann somit unsere Zeit mit dem DSH. Bozita vom Kirchberghof war dann zu uns zu Ausbildungszwecken gekommen. Nico hat diese Hündin in kürzester Zeit auf die FH vorbereitet und erfolgreich auf überregionaler Ebene abgelegt. Hans Bodenmeier ist es zu verdanken, dass diese Hündin bis heute in unserem Besitz ist. Er konnte und wollte das Team Nico und Bozita nicht trennen.

Diese zwei Hunde waren dann der Start in die Zucht. Zunächst hatte Bozita bei uns unter dem Zwinger von Hans Bodenmeier ihren Wurf in unserer Anlage. Eine erfahrene Hündin, die uns die Aufgabe leicht machte. So wuchsen dann 8 Welpen bei uns auf. Die Wurfwiederholung erfolgte dann unter unserem eigenen Zwingernamen "vom Wolfserbe". Wiederrum 8 Welpen die das Licht der Welt erblickten.

Nun sind die meisten Hunde geröngt und auf DM geprüft. Die Hunde die bei uns standen sind alle HD/ED frei. OC ohne Befund und DM reinerbig N/N gesund.

Auch wenn die Untersuchungen nicht gerade kostengünstig sind, so sind sie für uns sehr wichtig. Auch war es uns ein Anliegen, dass alle Hunde einer HD/ED Untersuchung unterzogen werden, auch wenn sie nicht im Sport geführt werden sollten. Danke hierfür an die neuen Besitzer die dies mit unterstützt haben. So haben wir den Großteil an Hunden einer Gesundheitsprüfung unterzogen und haben einen RICHTIGEN Wert und entsprechende Transparenz bei fast 100% geröntgen Tieren und 100% gesunden Tieren nach Auswertung durch die Labore.

Auch in Zukunft werden wir im Vorfeld alles erdenkliche dafür tun, um die Risiken für Erbkrankheiten so gut als möglich minimieren zu können. Eine 100% Garantie gibt es eben nicht.

In die Planungen werden nicht nur Informationen wie HD/ED und OC einfließen. Auch eine Blutuntersuchung auf die degenerative Myelopathie ist Teil der Wurfplanung.

 

Wir wollen mit unserer Hobbyzucht einen Teil dazu beitragen, den Deutschen Schäferhund als Kulturgut und Gebrauchshund erhalten zu können.

 

 

Kontakt

  • Ralf Schwarzer
  • GER-76327 Pfinztal-Berghausen
  • Weiherstraße 2

  • Phone: (+49) 721 85 144 500
  • Mobile : (+49) 172 578 59 64
  • Mail to: info@k9dog.de

Legal Conditions

©2018 | Ralf Schwarzer